Die Erfahrungen mit und die Folgen der Klimakrise und der Corona-Pandemie haben uns gezeigt: "Wir benötigen einen mutigen Plan für unsere Zukunft!

Ich stehe für eine optimistische Aufbruchsstimmung im Land und möchte für den Wahlkreis und Baden-Württemberg an einem Zukunftskonzept mitwirken. Wir müssen nicht nur die wirtschaftlichen und sozialen Schäden der Pandemie beheben, sondern uns digitale, soziale, nachhaltige und widerstandsfähige Ziele setze und umsetzen.

Meine Politik ist fest verankert in den Werten der CDU - konservativ und innovativ zugleich sowie freiheitlich, solidarisch und gerecht. Unabdingbare Leitschnur meiner Politik ist das Ziel der nachhaltigen Entwicklung - ökologisch, sozial und ökonomisch.

Ich stehe für ein enges und verlässliches Miteinander mit unseren Parteimitgliedern und allen Bürgerinnen und Bürgern des Wahlkreises. Lassen Sie uns in einem offenen Diskurs gemeinsam die besten Konzepte für die Zukunft Baden-Württembergs entwickeln und mit #mehrCDU die anstehende Wahl gewinnen:

WerdeWechslerWähler

Corona Krisenpolitik

Als Politikerin stehe ich für eine zielgerichtete Krisenpolitik, die den wirtschaftlichen, bildungspolitischen und sozialen Schäden der Pandemie effektiv begegnet. Ich stehe für eine Politik der Besonnenheit und Sachlichkeit, die Wissenslücken bezüglich Corona eingesteht und dabei seine weitere Erforschung unterstützt. Ich stehe aber auch für eine Politik der Ehrlichkeit, die klar kommuniziert, dass es eine Fast-null-Risiko-Strategie in einer freiheitlich-liberalen Gesellschaft nicht geben kann.

Meine Standpunkte zur Corona Krisenpolitik

☝ Wir müssen Ruhe bewahren und gemeinsam lernen, mit dem Virus zu leben. Wir müssen einerseits auf erwiesenermaßen wirksame Maßnahmen setzen und andererseits auf die kluge Selbstverantwortung der Bürger.

☝ Ich stehe für eine Politik der Besonnenheit und Sachlichkeit, die Wissenslücken bezüglich Corona eingesteht und dabei seine weitere Erforschung unterstützt. Ich stehe aber auch für eine Politik der Ehrlichkeit, die klar kommuniziert, dass es eine Fast-null-Risiko-Strategie in einer freiheitlich-liberalen Gesellschaft nicht geben kann.

☝ Wir sind in der Verantwortung, alle technisch verfügbaren Möglichkeiten der Luftreinigung einsetzen, um Vorfahrt für Kinder und ihre Bildung in der Corona-Pandemie zu gewährleisten.

☝ Ich stehe für eine Politik, nach der Schulunterricht in Präsenz möglichst unbeeinträchtigt und zugleich mit dem höchsten Infektionsschutz für Lehrer und Schüler stattfindet. Ich stehe für eine Politik, nach der Unterricht möglichst ohne Mund-Nasen-Bedeckung stattfinden kann und dafür technische Mittel der Luftfilterung zum Einsatz kommen, wenn durch Stoßlüften die Bildungsqualität beeinträchtigt wird oder energiepolitische Gründe dagegen sprechen.

Nachhaltige Wirtschaftspolitik

Nach dem Corona-Schutzschild für die Wirtschaft bedarf es eines gezielten Innovationsprogramms zur Sicherung von Existenzen und der Schaffung von Arbeitsplätzen. Dabei stehe ich für eine enge Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft als Innovationsmotor für unser Land.

Meine Standpunkte zum Beherbergungsverbot (12.10.2020)

☝ Gesundheit, Bildung und Wirtschaft müssen erste Priorität haben!

☝ Wir brauchen ein für den Bürger verständliches, begründetes und deutschlandweit vergleichbares Regelwerk!

☝ Wir müssen für Rechtssicherheit für Geschäftsreisende und Familienbesuche sorgen!

Exzellente Bildungschancen

Als Professorin ist mir die Bildungspolitik eine Herzensangelegenheit. Die Bildungsqualität von heute ist ganz entscheidend für die Zukunft unserer jungen Mitbürgerinnen und Mitbürger. Wir sind Ihnen nicht nur eine leistungsorientierte und verlässliche Ausbildung schuldig, sondern auch digitale Bildungslösungen.

Mein Standpunkt zum Thema Transfer an Hochschulen

☝ Hochschulen müssen Innovationstreiber und zentraler Ort der Vernetzung von Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft sein. Das muss sich in Stellung, Aufgaben und Finanzierung widerspiegeln. Ich fordere daher die Aufnahme von Technologie- und Wissenstransfer als explizite Aufgabe der Hochschulen in § 2 des Landeshochschulgesetzes und zugleich eine Finanzierung derselben über die Grundfinanzierung.

☝ Ich fordere die Einführung von Universitätsfonds für Beteiligungen an Hochschul-Start-ups in Anlehnung an das Vorbild „Oxford Sciences Innovation.“

☝ Ich fordere staatliche Anreize für Wagniskapital und damit eine Umsatzsteuerbefreiung für das Management von Venture-Capital Fonds wie auch in anderen EU-Ländern üblich und darüber hinaus steuerliche Anreize für die Beteiligung an KMUs (Sonderabschreibung).

Verlässlicher Rechtsstaat

Als Juristin stehe ich für eine moderne Innen-, Justiz- und Rechtspolitik, die bürgernah, verständlich und serviceorientiert digital ist. Die Ausschreitungen in Stuttgart haben gezeigt, dass es unsere innere Sicherheit zu bewahren gilt. Unsere grundgesetzlichen Werte sind nicht verhandelbar.

Mein Standpunkt zum Thema innere Sicherheit

☝ Wir Europäer müssen gemeinsam und entschlossen unsere Grundwerte verteidigen. Terrorismus und Extremismus haben in Europa keinen Platz. Die Institutionen sowie die Sicherheitsdatenbanken in der EU müssen besser vernetzt werden.

☝ Die Schlagkräftigkeit des Verfassungsschutzes und der Strafverfolgungsbehörden müssen sichergestellt sein. Dabei müssen Rechtssicherheit zur Vorratsdatenspeicherung, Entbürokratisierung und Digitalisierung eine wesentliche Rolle spielen.

☝ Für die Novelle des BKA-Gesetzes zur Terrorabwehr muss der Informationsaustausch zwischen den Behörden und mit den internationalen Partner ausgebaut werden können – und das gerade im Lichte des Urteils des BVerfG, dem die staatlichen Zugriffsmöglichkeiten auf persönliche Daten zu weit gehen (Az. 1 BvR 1873/13 u.a.).

☝ Straftäter müssen im Einklang mit § 53 AufenthG konsequent abgeschoben werden. Rechtsbegriffe wie „Sicherheit für die BRD“, „terroristische Gefahr“ oder eine „Gefahr für die Allgemeinheit“ müssen als Rechtsbegriffe weit ausgelegt werden.