Newsletter 5.1.2021 - Brief - Willkommen bei den WechslerWählerNews

Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger,

das Jahr 2021 ist angebrochen. Ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen ein gutes und gesundes Neues Jahr 2021!

Ich freue mich über Ihr Interesse an meinem Newsletter WechslerWählerNews. Mit diesem Newsletter informiere ich in den nächsten Wochen über meinen Wahlkampf, meine Standpunkte und meine Termine.

2021 ist für uns Baden-Württemberger ein Super-Wahljahr. Nicht nur die Landtagswahlen stehen am 14. März 2021 ins Haus, sondern auch die Bundestagswahlen am 26. September 2020. Noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland war es so entscheidend, wer in Land und Bund das Ruder übernimmt. Große Themen von Klimakrise bis Corona-Krise von Wirtschaftskrise bis Digitalisierung müssen bewältigt werden.

Ich gehe mit Mut, Zuversicht und Kampfgeist in das Neue Jahr! Ich werde alles dafür geben, dass wir im Wahlkreis Ludwigsburg wieder engagiert und kompetent im Landtag von Baden-Württemberg vertreten sein werden. Ich freue mich, dass Sie mit dabei sind!

Und ich möchte Sie einladen, jederzeit gerne mit mir in Kontakt zu treten mit Ihren Sorgen, Nöten, Anliegen, Impulsen und Ideen. Ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen!

Ihre
Andrea Wechsler

Newsletter 11.1.2021 - Brief - Warum ich für den Landtag kandidiere

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

trotz Corona-Beschränkungen ist der Wahlkampf mittlerweile in eine heiße Phase eingetreten. Vielleicht haben Sie bereits erste Plakate von mir im Straßenbild entdecken können. Auch digital wird hart gekämpft.

Aber auch politisch kommen wir weltweit kaum zur Ruhe. Bundesweit wurde der Lockdown angesichts der hohen Infektionszahlen verschärft. In Amerika wurde das Kapitol gestürmt – voller Verachtung für die parlamentarische Demokratie. Diese bedeutsamen Bilder aus Amerika möchte ich zum Anlass nehmen, Ihnen meine Motivation für meine Landtagskandidatur darzulegen.

Der Sturm des Kapitols ist einer der beiden gravierendsten Geschichtsmomente Amerikas in den letzten 20 Jahren. Während der 6/1/2021 als Angriff von innen auf die älteste Demokratie der Welt gewertet werden wird, so wird 9/11 als massiver Angriff von außen auf die amerikanische Demokratie gewertet. Und ich war damals mittendrin.

Im Sommer des Jahres 2001 hatte ich mein Auslandssemester an der Peking Universität in China beendet. Es war eine intensive Erfahrung gewesen, als überzeugte Demokratin in einem Land zu leben, das unter der absoluten Führung einer kommunistischen Partei steht. Gottesdienste der papsttreuen katholischen Kirche beispielsweise hatte ich ohne Repressionen nur in der deutschen Botschaft verfolgen können. Ende August 2001 zog ich nach New York, um mein Masterstudium an der Columbia University School of Law aufzunehmen. Schnell erfassten mich das Gefühl von Freiheit und unbegrenzter Möglichkeiten.

Am Morgen des 11. September 2001 saß ich mit meinen Mitbewohnern am Frühstückstisch. Um 9.00 Uhr wurde im Radio der erste Einschlag eines Flugzeugs im Nordturm gemeldet. Zu diesem Zeitpunkt glaubten wir alle an einen verheerenden Unfall. Ich ging planmäßig zu meiner Vorlesung „Comparative Law“ um 9.15 Uhr und verfolgte im Internet die weiteren Nachrichten. Nachdem auch der Südturm von einem Flugzeug getroffen worden war und Flug 77 in das Pentagon eingeschlagen hatte, brach unser Professor um 9.45 Uhr die Vorlesung ab und bat uns darum, uns nach Hause in Sicherheit zu begeben. Da ich unmittelbar am Riverside Park auf der Upper Westside wohnte, blickte ich von dort den Hudson River entlang nach Süden zu den World Trade Center Türmen. Um 9.59 kollabierte der Südturm vor meinen Augen. Um 10:28 folgte der Nordturm. Manhattan wurde abgeriegelt. Und der Rest ist Geschichte.

Mein Erleben des denkwürdigen Tages 9/11 sowie seiner politischen und weltpolitischen Folgen sind bis heute wesentliche Beweggründe für mein politisches Engagement. Als überzeugte Demokratin sehe ich es als meine Aufgabe an, für unsere Demokratie zu kämpfen – auf dass sie so offen und tolerant und auf dem Boden der Verfassung bleibt, wie sie sich immer wieder bewährt hat. Es ist ein Segen, welche Mitwirkungsmöglichkeiten im Kleinen und im Großen unsere Verfassungsordnung uns Bürgern in Deutschland bietet. Unsere Verfassung ist ein Auftrag, diese demokratischen Mitwirkungsmöglichkeiten beim Schopfe zu packen. Ich kandidiere für den Landtag von Baden-Württemberg, um einen Beitrag zur Gestaltung unserer demokratischen Grundordnung zu leisten und unser Land und unseren Wahlkreis jeden Tag ein kleines Stückchen besser zu machen.

Wenn Sie Ideen oder Impulse haben, wie wir unser Land und unseren Wahlkreis jeden Tag ein kleines Stückchen besser zu machen, dann melden Sie sich jederzeit gerne bei mir. Fühlen Sie sich auch herzlich willkommen, an den kommenden Veranstaltungen und Dialogen teilzunehmen (siehe Termine).

Ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen!

Ihre
Andrea Wechsler

Newsletter 18.1.2021 - Brief - Politikstil und Wirtschaftspolitik

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am vergangenen Wochenende haben wir einen historischen CDU-Bundesparteitag erleben dürfen: den ersten Digitalparteitag unserer Partei. Wichtige Weichen wurden mit der Wahl von Armin Laschet zum Bundesvorsitzenden gestellt. Ich gratuliere ihm sehr herzlich und freue mich auf die gemeinsame Arbeit in der CDU. Den beiden Mitbewerbern Friedrich Merz und Norbert Röttgen gilt mein Dank und meine Anerkennung für ihren Beitrag zur innerparteilichen Demokratie.

Aber auch auf Landeseben ist viel passiert: in dieser Woche nahm ich als Landtagskandidatin an der CDU Fraktionsklausur teil.

Ein ganz bedeutender Schwerpunkt der Klausur lag auf dem Thema Wirtschaft. Zugeschaltet war daher der Präsident des Ifo-Instituts, Professor Clemens Fuest. Ich nehme aus seinen Ausführungen den Optimismus mit, dass wir die Krise gesamtwirtschaftlich gut überstehen werden, wenn wir die richtige Politik machen. Die richtige Politik bedeutet, Handwerk und Industrie mit der höchsten Wertschöpfung am Laufen halten und darüber hinaus keine verpflichtenden Home Office Regelungen einführen. Der Austausch mit Professor Fuest ist mein Politikstil: faktenbasiert, wissenschaftlich fundiert und kompetent zum Wohle unseres Landes!

Ganz zentral wurde auch das Strategiepapier „5 Impulse für den Mittelstand“ verabschiedet. Die passgenaue Begleitung des Mittelstands ist auch ein zentraler Punkt meiner Wirtschaftspolitik. Ich unterstütze eine Entlastungsoffensive mit einer Reduktion von Bürokratie- und Berichtspflichten und spreche mich gegen Steuererhöhungen aus. Darüber hinaus stehe ich hinter dem Vorhaben eines Think Tank „Innovation und Trendscouting“ für den Mittelstand und der Gründung einer Agentur für Sprunginnovation. Ich sehe für die Politik die Aufgabe, die Rahmenbedingungen zu setzen, damit der Mittelstand Wachstumsfelder der Zukunft selbstbewusst und erfolgreich besetzt.

Gerade weil wir in unserem Land wohl in der schwierigsten Phase der Pandemie stehen, müssen wir alles dafür tun, wieder die stärkste politische Kraft im Land zu werden. Dafür kämpfe ich. Kämpfen Sie mit! Und fühlen Sie sich herzlich willkommen, an den anstehenden Veranstaltungen teil zu nehmen.

Ihre
Andrea Wechsler

Newsletter 01.02.2021 - Brief - Regierungsprogramm

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

in den letzten zwei Wochen haben wir wieder wichtige Weichenstellungen für den Wahlkampf vorgenommen.

Auf dem digitalen Landesparteitag der CDU BaWü wurde unser Regierungsprogramm verabschiedet – neue Ideen für eine neue Zeit. Die dort enthaltenen 100 Punkte stehen für eine klare Vorstellung und konkrete Konzepte, wie wir das Baden-Württemberg von morgen gestalten möchten. Auf dem ersten volldigitalen Parteitag der CDU BaWü ist klar geworden: Wir gehen geschlossen, mit einem starken Wahlprogramm und hoch motiviert in die letzten Wochen des Landtagswahlkampfs.

Auf zahlreichen Veranstaltungen haben wir in den letzten Wochen wichtige Fragestellungen für Baden-Württemberg diskutiert. So fand am 19.1.2021 mein Gespräch von mit der CDU Spitzenkandidatin Dr. Susanne Eisenmann „Eisenmann wills wissen“ statt. Schalten Sie gerne nochmals rein, wenn Sie es verpasst haben sollten: https://www.andrea-wechsler.de/themen Mit Minister Guido Wolf MdL haben wir uns zum Thema Gastronomie und die Leitökonomie Tourismus ausgetauscht.

Auch in der kommenden Woche erwarten Sie spannende digitale Themenimpulse zu den Themen Digitalisierung mit Ministerin Dorothee Bär MdB, Nachhaltigkeit mit Kai Whittaker MdB und Studentenstadt der Zukunft mit der Jungen Union Kreisverband Ludwigsburg, zu denen ich Sie herzlich einlade. Ab sofort können sie ohne Barrieren und Voranmeldungen mit einem einzigen Click direkt auf meiner Homepage www.andrea-wechsler.de teilnehmen. Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Neben digitalen Veranstaltungsformaten ist der Wahlkampf sowohl im Netz als auch im Straßenbild in die heiße Phase getreten. Gerne dürfen Sie ab sofort mit meinem Image-Film ansehen und weiterempfehlen unter:

Imagefilm

Darüber hinaus ist mein Wahlprospekt eingetroffen und kann auf meiner Homepage heruntergeladen werden. Gerne dürfen Sie mir auch Ihren Bedarf mitteilen, wenn Sie ihn bei sich oder in Ihren Unternehmen auslegen möchten.

Abschließend gilt mein Dank Ihnen allen, die mich auf dem bisherigen Weg unterstützt haben – ob bei der Plakatierung, ob bei der Prospektverteilung, ob bei den Veranstaltungen oder mit Worten der Ermutigung. Ein herzliches Dankeschön!

Ihre
Andrea Wechsler

Sie interessieren sich für meinen Wahlkampf, eine meiner Veranstaltungen und wollen keine Neuigkeiten verpassen? Dann können Sie sich hier für eine Veranstaltung anmelden oder meinen Newsletter “WechslerWählerNews” abonnieren.

Absender*
    

Um SPAM zu vermeiden, muss eine einfache Sicherheitsfrage beantwortet werden. Hier die Frage: Welchen Tag haben wir morgen, wenn heute der 16.04.2021 ist? Die Lösung: